Fahrradpilgertour

Radpilgertour rund um das Bistum Hildesheim im Jahr 2015

Als „Botschafter des Bistums“ waren wir im Jubiläumsjahr 2015 unterwegs: 1400 Kilometer radelten wir von der Weser an die Nordsee, die Elbe hinauf, über den Harz und quer durchs Eichsfeld bis nach Hildesheim. 60 Radpilger erinnerten damals an die Gründung des Bistums Hildesheim vor 1200 Jahren.

Jetzt schwingen wir uns wieder in den Sattel für eine Neuauflage unserer Radpilgertour – diesmal auf den Spuren von Bischof Godehard, der vor 1000 Jahren von der Donau in den Norden kam.

Wir starten in Niederalteich, wo Godehard als Abt tätig gewesen ist, bis er 1022 nach Hildesheim kam. Knapp 1000 Kilometer führen uns entlang der Donau, durch das Tal der Altmühl, entlang der Romantischen Straße Richtung Würzburg, wir durchqueren den Spessart zur Fulda und nehmen die letzten Etappen entlang der Leine.

Auch wenn die Radtour vor allem eine sportliche Herausforderung ist, haben wir im Blick, dass wir als Pilger unterwegs sind, geistliche Impulse gehören darum zum festen Bestandteil der gemeinsamen Tage. Organisiert und begleitet wird die Tour wie schon 2015 von der Kirchenzeitung, den Maltesern und Dechant Thomas Hoffmann (Wolfsburg). Unterwegs sind wir vom 21. Juni bis 2. Juli, unser Gepäck wird transportiert, wir übernachten vor allem in Gemeinschaftszelten auf Campingplätzen entlang der Strecke.

Die Kosten für die Pilgertour betragen voraussichtlich rund 550 Euro, bei einem ganztägigen Vorbereitungstreffen am Samstag, 19. März, in Hannover (Tagungshaus St. Clemens) können alle offenen Fragen geklärt werden. Wer Interesse hat, im Godehardjahr als „Botschafter des Bistums“ von Niederalteich nach Hildesheim zu radeln, kann sich vormerken – per E-Mail (infokiz-online.de) oder unter der Telefonnummer 05121/307 800.