Route 4: Bamberg nach Coburg

Diese Etappe des oberfränkischen Jakobswegs führt uns durch eine abwechslungsreiche Landschaft und über viele Hügeln, mit traumhaften Ausblicken auf das Maintal, von Bamberg über den Heiligen Berg der Franken und den bekannten Wallfahrtsort Vierzehnheiligen in das historische Coburg. 

Gesamtwanderstrecke: ca. 70 km auf dem Jakobsweg-Abschnitt "Jakobswege in Oberfranken" 

Streckenprofil: gut begehbar bei ständigem Auf und Ab

Etappen

Tag 1 - 10.09.2022: Anreise

Individuelle Anreise nach Bamberg.

Treffpunkt am Nachmittag im Montanahaus der Franziskanerinnen und Möglichkeit zur Online-Teilnahme um 16 Uhr am Eröffnungsgottesdienst mit Bischof Dr. Heiner Wilmer SCJ (Hildesheim), Bischof Dr. Stefan Oster SDB (Passau) und Abt Dr. Marianus Bieber (Niederalteich), der live aus Niederalteich übertragen wird.

Tag 2 - 11.09.2022 : Bamberg - Kemmern

Nach dem Frühstück starten wir unsere Pilgerwanderung. Wir kommen an der St. Jakobskirche mit der beeindruckenden Jakobsfigur an der Aussenfasade und am Dom St. Peter und St. Georg vorbei. Am Alten Rathaus überqueren wir die Regnitz und lassen die historische Altstadt hinter uns.

In Hallstadt erwartet uns die Kath. Pfarrkirche St. Kilian, bevor es über Treppenstufen die Kreuzwegstationen hinauf auf den Kreuzberg mit seiner beeindruckenden Kreuzigungsgruppe und der Kreuzbergkapelle geht. Von hier aus haben wir einen weiten Blick über das Maintal, bevor wir einen sanften Weg nach Kemmern absteigen.

Tag 3 - 12.09.2022: Kemmern – Zapfendorf

Unser Weg führt uns heute über Felder, Wiesen und lichte Waldstücke in die Stadt Baunach mit dem Hochgrab des Santiagopilgers und Stadtpatrons Überkum in der gotischen Magdalenenkapelle. Weiter erwarten uns historische Fachwerkhäuser und die mutig renovierte Kirche des Hl. Oswald.

Über Ebing mit der sehr schönen Pfarrkirche St. Jakobus d.Ä. wandern wir weiter nach Zapfendorf. Von dort führt uns der Weg zum Kloster Maria Frieden in Kirchschletten. Übernachtung im Kloster.

Tag 4 - 13.09.2022: Kirchschletten - Loffeld

Heute setzen wir unsere Wanderung fort und erreichen nach einem Wäldchen Oberleitenbach mit der Kath. Kirche St. Laurentius. Über Wiesen und Felder geht es weiter an der Wallfahrtskirche St. Maria Immaculata & Hankirche vorbei auf den Veitsberg.

Schon aus der Ferne sehen wir die St.-Veit-Kapelle, umrahmt von Europas ältesten geschlossenem Lindenkranz. Wir wandern hinab nach Loffeld.

Tag 5 - 14.09.2022: Loffeld - Vierzehnheiligen

Von Loffeld aus setzen wir unsere Pilgerwanderung fort und wandern hinauf auf den Staffelberg. „Der heilige Berg der Franken“ wurde durch Victor von Scheffels „Lied der Franken“ weltberühmt. Unser Aufstieg wird mit einer herrlichen Sicht über das Maintal belohnt.

Anschließend pilgern wir am Alten Staffelberg vorbei und erreichen gegen Mittag Vierzehnheiligen. Am Nachmittag haben wir die Gelegenheit den Wallfahrtsort und die Basilika, die den 14 Nothelfern geweiht ist, auf eigene Faust zu erkunden.

Tag 6 - 15.09.2022: Vierzehnheiligen – Buch a. Forst

Wir verlassen Vierzehnheiligen und wandern über den Gottesgarten am Obermain, mit tollen Ausblicken auf das Kloster Banz, hinab nach Lichtenfels. Hier erwartet uns die Burgkapelle St. Jakob.

Wir erreichen den Ortsrand von Lichtenfels und wandern auf einem Forstweg bis zum schönen Rastplatz Schifferbrunnen. Von hier ist es nicht mehr weit nach Buch am Forst mit der Pfarrkirche St. Magdalena.

Tag 7 - 16.09.2022: Buch a. Forst - Coburg

Wir setzen unsere letzte Pilgerwanderung auf dem Jakobsweg fort und kommen über einen Waldweg nach Forsthub und Grub am Forst. Hier machen wir an St. Ägidius Kirche eine kurze Pause, bevor es über den Aussichtshügel Steinrücken zu unserem Ziel Coburg geht. Schon von weitem begrüßt uns die Veste Coburg, eine der größten Burganlagen Deutschlands.

Tag 8 - 17.09.2022: Coburg

Am Vormittag erleben wir bei einer gemeinsamen Stadtführung die historische Altstadt von Coburg. Wir sehen neben dem Markplatz die Stadtkirche St. Moritz, den Hofgarten und das Schloss Ehrenburg. Am Nachmittag haben wir noch genügend Zeit für eingene Erkundungen in Coburg.

Tag 9 - 18.09.2022: Fahrt nach Hildesheim / Pilgerfest

Morgens ist in Coburg noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Dann fahren wir mit dem Zug nach Hildesheim. Hier nehmen wir am Nachmittag am Pilgerfest sowie am Abschlussgottesdienst im Hildesheimer Dom teil.

Abends individuelle Heimreise.