Inklusion erlebbar machen: Werkstatttag im Inklusiven Campus Duderstadt

Inklusion bedeutet, dass alle Menschen am Leben der Gesellschaft beteiligt werden. Um das Ziel zu erreichen, müssen bestehende Benachteiligungen weiter abgebaut werden. Der Werkstatttag will Inklusion durch Mitmach-Aktionen und Fachvorträge erlebbar machen.

Alle Menschen sind eingeladen, am Samstag, 9. Juli 2022, den Inklusiven Campus Duderstadt und seine Angebote kennenzulernen. Auf einer Bühne wird ein buntes Programm geboten, das die Sensibilität für die Bedürfnisse von beeinträchtigten Menschen und benachteiligten Gruppen erhöht. Verteilt in der Innenstadt sollen Stationen aufgebaut werden, die Aspekte eines inklusiven gesellschaftlichen Lebens thematisieren. Bildungs- und Teilhabegerechtigkeit sind für Caritas und Kirche wichtige Ziele. Als Teilnehmer wird daher der Hildesheimer Bischof Dr. Heiner Wilmer in Duderstadt erwartet.

Die Caritas Südniedersachsen betreibt seit Spätsommer 2020 den Inklusiven Campus Duderstadt. Er bietet eine inklusive Bildungsstruktur mit Modellcharakter. Frühkindliche, schulische und familiäre Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsangebote werden an einem gemeinsamen Ort für alle Menschen angeboten. Durch Krippen-, Kindergarten- und Hortgruppen in der KiTa für Alle werden besonders Kinder bis 14 Jahre im Campus in ihrer Entwicklung gefördert. Darüber hinaus bietet das Familienzentrum inklusive Angebote für alle Altersgruppen. Ein MitMachChor hat das schon vor dem Bezug der neuen Räume mit einem Konzert in der Basilika St. Cyriakus am Nikolaustag 2019 eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Beteiligt waren Menschen zwischen 4 und 94 Jahren.

In der zweiten Junihälfte 2022 bis zum Werkstatttag sollen für Menschen mit Beeinträchtigungen Praktika vermittelt und begleitet werden. Für Duderstadt und die Region wird damit eine neue Perspektive geschaffen. Es werden noch Betriebe gesucht, die sich beteiligen möchten.

Die Praktikumswochen und der Werkstatttag sollen thematisch mit regelmäßigen Veranstaltungen spätestens ab Jahresbeginn vorbereitet werden. Durch die damit geförderte gesellschaftliche Sensibilität bietet sich die Chance, auch über den Werkstatttag hinaus im Eichsfeld Inklusion zu leben.

Organisiert wird der Werkstatttag durch den Caritasverband Südniedersachen e.V. in Kooperation mit der Vinzenz von Paul Schule (Fachschule für Sozialpädagogik und Berufsfachschule Sozialpädagogische/r Assistent/in der Hildesheimer Vinzentinerinnen in Duderstadt) sowie dem Caritasverband für die Diözese Hildesheim e.V. und dem Bistum Hildesheim. Auch die Lebenshilfe Duderstadt beteiligt sich, weitere lokale Kooperationspartner sollen gewonnen werden.